Zielgruppe



Unsere Zielgruppe ist in erster Linie die Polnisch, Arabisch und Englisch sprechende Migranten in Haldensleben und im Landkreis Börde, die nicht von der Flüchtlingshilfe abgedeckt sind (als EU-Bürger oder Wirtschaftsmigranten von außerhalb der Europäischen Gemeinschaft). 


Diese, oft jungen, Menschen wollen sich in die bundesdeutsche Gemeinschaft integrieren. Leider macht sie der Mangel an Sprache und sozialer Kompetenz derzeit zu einer extrem großen, aber sprachlich und kulturell isolierten Gruppe, die sich dank des individuellen niederschwelligen Beratungstreffens für die Teilnahme an der lokalen Gemeinschaft öffnen kann. 


Deutschkurse und andere Beratungs- / Weiterbildungsangebote staatlicher Stellen wie z.B. Jobcenter gibt es für polnische Migrant*innen nicht. Die zweite Zielgruppe sind arabisch-sprechende Migranten und die deutschen Mitbürger*innen und / oder Behörden zwecks Informationsaustausch und Erkenntnisgewinn: Die arabischsprachige Migrant*innengruppe ist auch im Bördekreis die stärkste Gruppe gefolgt von den über 1000 polnischsprachigen Migrant*innen (unter ihnen auch Menschen aus Bulgarien/Rumänien/Slowakei, die der polnischen Sprache nicht jedoch des Deutschen mächtig sind).